Allgemeine Bedingungen

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

1. Die richtige Yacht finden.

Die schwierigste Aufgabe für einen professionellen Yachtbroker ist herauszufinden, welche Yacht für Sie am besten ist. Dazu braucht man ein enorme Kenntnis des internationalen Charterbusiness‘, Einfühlungsvermögen und Intuition und nicht zuletzt eine professionelle Methode.

Um Ihre Traumyacht ausfindig zu machen, werden wir Sie nach einer Reihe von Dinge fragen, die uns helfen werden, eine schnelle und zufrieden stellende Lösung für Sie zu finden. Vor der Reservierung sollten Sie folgende Punkte klären:

Yachten mit oder ohne Crew?

Brauchen Sie einen Skipper oder eine professionelle Crew, oder möchten Sie gern Ihr eigener Kapitän sein?

Welcher Yachttyp gefällt mir?

Bevorzugen Sie Motoryachten, Segelyachten, Gulets oder Motorsailor oder Katamarane? Brauchen Sie eine besondere Ausstattung? Wie lang sollte die Yacht sein?

Mein bevorzugtes Reiseziel?

Wohin möchten Sie reisen? Welches Land und welche Navigationsgegend würden Sie gern erkunden?

Wann möchte ich reisen?

Welche Charterdaten passen Ihnen, Ihren Freunden oder Ihrer Familie am besten? Möchten Sie einen kurzen Zeitraum auf der Yacht verbringen oder eine ganze Charterwoche?

Wie viele Kabinen brauche ich?

Wie viele Personen werden an Bord sein? Welche Bettenaufteilung hätten Sie gern? Wie viele Einzel- und Doppelbetten?

Mein ungefähres Budget?

Wieviel möchten Sie für den Charter und die gesamte Reise inklusive Proviant, Bootsliegeplätzen, Treibstoff, Trinkgeldern, Transfers und Aktivitäten ausgeben?

Sie wissen bereits, was Sie suchen? Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot!

Sobald wir diese Informationen besitzen, schicken wir Ihnen unser detailliertes Angebot mit verschiedenen Yachten zu und sind selbstverständlich für jede zusätzliche Information verfügbar.

2. Die Buchung.

Wenn wir die passende Yacht für Sie gefunden haben, können wir mit der Buchung fortfahren. Normalerweise wird eine kurze Option auf die Yacht erteilt (max. 1 Woche), um Ihnen die Zeit für die bürokratischen Erledigungen zu geben.
Diese bestehen hauptsächlich aus einer Anzahlung, um die Yacht zu reservieren, und der Unterzeichnung des Chartervertrags mit der Eignergesellschaft.

Zahlungsbedingungen.

Normalerweise hätten die Yachteigner gern

  • 50 % des Charterbetrags im Augenblick der Buchung und
  • 50 % des Charterbetrags einen Monat vor Charterbeginn,

auch wenn, abhängig von der Eignergesellschaft, die Beträge leicht variabel sind (von 30 % bis 70 % circa).

Charterbedingungen.

Der Chartervertrag wird von zwei Parteien unterzeichnet: dem Charterer und dem Vercharterer.
Yachtbroker unterzeichnen lediglich als Zeugen der Vereinbarung.
Einige Yachteigner benutzen ihren eigenen Chartervertrag, andere benutzen die bekanntesten Standardverträge im Mittelmeerraum.

Um einige von ihnen zu nennen:

  • MYBA Charter Agreement (der offizielle Vertrag der “Mediterranean Yacht Broker Association”)
  • ISYBA Charter Contract (der offizielle Vertrag der “Italian Ship and Yacht Broker Association”)
  • AINUD (der Bareboat-Chartervertrag der “Associazione Italiana Noleggio Unità da Diporto”)

Beim Charter mit Besatzung unterschieden wir generell zwei Charterformeln:

  • West Mediterranean Terms (WMT): Im westlichen Mittelmeer (Italien, Frankreich, Spanien) enthalten die Charterbeträge die Yachtmiete und die Crew. Alle Extrakosten wie Treibstoff für den Motor und den Außenborder, Proviant, Bootsliegeplätze, lokale Steuern, Eintritt zu Nationalparks, sonstige Serviceleistungen usw. sind nicht enthalten.
    Einen Monat for Charterbeginn bezahlt der Kunde, gemeinsam mit dem Saldo des Charterbetrags, ein sogenanntes „APA“ (Advanced Provisioning Allowance“), das normalerweise vom 25 bis 35 % des Charterbetrags variiert und die ersten Ausgaben an Bord decken.
    Am Ende des Charters werden dem Charterer alle Kassenbons und Rechnungen ausgehändigt und eventuelle Restbeträge werden zurückerstattet bzw. eventuelle offene Rechnungen mit dem Kapitän beglichen.
  • East Mediterranean Terms (EMT): Im östlichen Mittelmeer (Kroatien, Griechenland, Türkei, Montenegro,…) enthält der Charterpreis bereits Treibstoff für 3 – 4 Navigationsstunden pro Tag, und es werden verschiedene Menüoptionen mit einem Fixpreis pro Tag für Halb- oder Vollpension angeboten und die entweder vor Charterbeginn oder direkt an Bord bezahlt werden.

 

Trinkgelder.

Trinkgelder für die Crew sind nie im Charterpreis enthalten und sind an Bord einer Yacht mit Skipper oder Besatzung üblich. Normalerweise sind 5 – 15 % des Charterbetrags angemessen, je nach persönlicher Zufriedenheit mit dem Service an Bord.

3. Die Reise vorbereiten.

Nach der Buchung haben wir viel Zeit, um die Reise gründlich vorzubereiten.
Wir sammeln alle nötigen Dokumente ein, schicken Ihnen eine Proviantliste, bzw. im Fall der Charter mit Crew eine umfangreichere Liste Ihrer generellen Gewohnheiten und Wünsche an Bord, organisieren eventuelle zusätzliche Serviceleistungen wie Transfers oder ähnliches und bereiten, wenn Sie möchten, einen Routenvorschlag vor.

Navigation itineraries

4. Check-In.

Sobald Sie an der Charterbasis angekommen sind, werden Sie vom Basismanager oder direkt von der Crew willkommen geheißen. Sie werden in Ihre Yacht und seinen Funktionen eingeführt, so dass Sie sich gleich wie zu Hause fühlen. Check-In- und Check-Out-Zeiten sind normalerweise die folgenden:

Bareboatcharter.

  • Check-In: Samstag von 17 bis 19 Uhr 
  • Rückkehr zur Charterbasis: Freitagabend 
  • Check-Out: Samstag von 8 bis 10 Uhr

Charter mit Crew.

  • Check-In: 12 Uhr, an einem beliebigen vorher festgelegten Wochentag (bei den EMT-Bedingungen normalerweise am Samstag)
  • Check-Out: 12 Uhr, an Samstagen oder jedem anderen beliebigen Chartertag 

 

5. Während der Reise.

Der Basismanager und/oder die Yachtcrew werden während der Reise Ihre Kontaktpersonen sein, die Ihnen mit jeder Angelegenheit an der Basis oder während der Reise weiterhelfen können.
Vor dem Check-In-Tag erhalten Sie die Telefonnummern des zuständigen Staffs.
Natürlich wird auch unser Bluebird-Yachting-Team mit Ihnen in Kontakt stehen und sich darum kümmern, dass alles vertragsgemäß verläuft. Jederzeit stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Jetzt brauchen Sie uns nur noch Ihre Charteranfrage zuzuschicken, und wir kümmern uns um den Rest!